• Blog > 
  • Die zehn beliebtesten Städte für Unternehmen

Die zehn beliebtesten Städte für Unternehmen

Die etablierten Business Hubs im Westen sehen sich einem wachsenden Wettbewerb durch die aufstrebenden Märkte in Asien und dem Mittleren Osten ausgesetzt. Es lohnt sich also, bei der Standortwahl für das eigene Unternehmen eine globale Perspektive zu haben. Wir sehen uns zehn der weltweit beliebtesten Städte fürs Geschäft an – und warum sie für Sie interessant sein könnten.

World covered in cities

1. Singapur

Wegen niedriger Mehrwertsteuer, geringer Steuersätze und der vielen Anreize und Vergünstigungen für Firmengründungen überrascht es nicht, dass der winzige Stadtstaat Singapur kürzlich von der Word Bank Group zum neunten Mal hintereinander als bestes Land für Firmen gekürt wurde. Platz eins der Weltrangliste wurde sowohl für „grenzübergreifenden Handel“ als auch „Verträge durchsetzen“ vergeben, Platz drei gab es für „Schutz von Minderheiteninvestoren“.

 

2. Dubai, VAE

Weltbekannt für himmelhohe Wolkenkratzer – einschließlich des höchsten Gebäudes der Welt – ist Dubai auch ein attraktiver Standort für ausländische Investoren. Die meisten Unternehmen sind von der Körperschaftsteuer befreit und es gibt auch eine Reihe von „Wirtschaftsfreizonen“, die Investitionen und Entwicklung anziehen sollen.

 

3. Raleigh, USA

Die Stadt im amerikanischen Bundesstaat North Carolina mit über einer Million Einwohnern liegt auf Platz eins von 200 Städten in den USA. Die Kosten für Unternehmen liegen hier 18 Prozent unter dem Landesdurchschnitt und College-Absolventen bilden 42 Prozent der erwachsenen Bevölkerung. Was die Nettozuwanderung in den letzten fünf Jahren angeht – 4.250 –, liegt Raleigh in den USA auf Platz sechs. Etwas scheint man hier richtig zu machen.

 

4. Silicon Valley, USA

Die Region in Kalifornien ist ja keine Stadt an sich. Berühmt ist sie aber für die High-Tech-Industrie und eine rasante Start-Up-Szene. Über 13.000 Menschen ziehen jährlich aus der ganzen Welt hierher – in einer Liste beliebter Unternehmensstandorte darf es also nicht fehlen. Doch wie das bei Hollywood mit Filmen ist, so bedeutet der globale Hype um Silcon Valley, dass man heutzutage schon etwas wirklich Besonderes tun muss, um hier aufzufallen.

 

5. Tokio, Japan

Auch wenn sie als einer der teuersten Wohnorte der Welt gilt, wird Japans Hauptstadt zurecht auch als sehr attraktiver Business Hub gesehen. Im „Global Power City Index 2014“ der Mori Memorial Foundation ist Tokio auf Platz vier der „magnetischen“ Hauptstädte der Welt aufgeführt – ein Zeichen für die Attraktivität, mit der die Stadt Kreative und Großunternehmen aus allen Kontinenten anzieht. Der Bericht weist besonders auf Marktgröße, Wohnanlagen, Erreichbarkeit von Transportmöglichkeiten und „wirtschaftliche Vitalität“ als Hauptstärken hin.

 

6. Tel Aviv, Israel

Mit der weltweit höchsten Konzentration an Start-ups hat sich Tel Aviv einen Ruf als innovatives „Start-up-Ökosystem“ erworben. Das Wall Street Journal kürte den Ort am Mittelmeer zu einer der beiden innovativsten Städte der Welt. Hier gibt es auch eine Reihe staatlicher Unterstützungsinitiativen für Unternehmer und Firmengründungen – einschließlich 66 Prozent Steuernachlass für Softwareentwicklungsfirmen.

 

7. Toronto, Kanada

64 Prozent der Einwohner zwischen 25 und 64 besitzen hier einen weiterführenden Abschluss und 28 der 30 größten Anwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und HR-Firmen in Kanada haben ihren Sitz in Toronto. Außerdem gibt es Unternehmen jeder Größe. Die Stadt ist darüber hinaus eine der erschwinglichsten Großstädte der Welt: Im Jahr 2012 wurde sie von KPMG auf Platz zwei bei Städten über zwei Millionen Einwohnern mit kostengünstigem Geschäfts- und Investitionsklima gewählt.

 

8. Berlin, Deutschland

Es ist vielleicht ein uraltes Klischee, aber Effizienz und Motivation deutscher Unternehmer und Arbeitnehmer lassen sich nicht übersehen. Und mit relativ niedrigen Kosten im Vergleich zu vielen anderen internationalen Geschäftsstädten der westlichen Welt bleibt mehr übrig, das Sie in Produkte und den Ausbau des Unternehmens stecken können.

 

9. London, Großbritannien

Die britische Hauptstadt liegt ganz oben in der Liste der „Cities of Opportunity 2014“ von PricewaterhouseCoopers was die Offenheit für Technologie angeht. Gleiches gilt für ihre Eigenschaft als „City Gateway“ und die hervorragende Kategorie „wirtschaftliches Gewicht“.

 

10. Oslo, Norwegen

Norwegens Hauptstadt ist die am schnellsten wachsende Stadt Europas – und gilt auch als eine der reichsten und wirtschaftlich stabilsten. Norweger sind auch bekannt dafür, als „Early Adopter“ mit viel Kaufkraft neue Technologien schnell aufzugreifen. Das kann Oslo zum perfekten Ort für Technik- und IT-Start-ups machen, die innovative Produkte auf einem hungrigen Markt testen möchten. Doch auch wenn manche Kosten niedrig sind – wie etwa die kostenlose Krankenversicherung für alle Arbeitnehmer –, so gibt es für kleinere Unternehmen doch einige Hindernisse. So ist beispielsweise mindestens ein Kapital von knapp 3.900 € nötig, um eine haftungsbeschränkte Gesellschaft zu gründen.

 

Wenn größere Unternehmen ins Ausland expandieren, ist die Wahl des richtigen Standorts keine einfache Angelegenheit. Und für viele kleinere Unternehmen ist das einfach keine Option. Mit einem Virtual Office allerdings nutzen Sie die Vorteile einer internationalen Anschrift einschließlich Empfangsmitarbeiter ohne die enormen Kosten einer eigenen Niederlassung.